Windenergie als Geldanlage

29. Dezember 2011 EH sparen

Natürlich möchte jeder gerne Geld sparen und dabei womöglich auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun. Wer Kapital anzulegen hat, sucht natürlich auch hier nach einer sicheren Art und Weise, die Rendite verspricht, aber nicht mit zu viel Risiko verbunden ist.

Sicherlich haben viele schon darüber nachgedacht, den Stromanbieter zu wechseln. Denn der klassische Stromanbieter, meist die heimischen Stadtwerke, sind nicht unbedingt am günstigsten. Wer Geld sparen will, sollte sich einmal die Mühe machen, einen Vergleich der Strompreise anzustellen. Im Internet ist dies mit Vergleichsrechnern auf einfache Art und Weise möglich. Man legt einfach den letztjährigen Jahresverbrauch zugrunde und gibt die Region an, in der man den Strom bezieht. Der Computer ermitteln dann die Anbieter, die das günstigste Angebot unterbreiten.

Wer aber nicht nur Geld sparen möchte, sondern sein Kapital auch sinnvoll und sicher anlegen will, der sollte über die Investition in erneuerbare Energien nachdenken. Der Markt boomt unaufhörlich und in den nächsten Jahren wird er auch immer Stellenwert bekommen. Denn der Atomausstieg ist beschlossene Sache, der Strom muss also auf anderem Wege produziert werden. Somit bieten sich Wind- und Sonnenkraft als Geldanlage sehr gut an. Um von diesen Energien zu profitieren, ist es möglich, Fondanteile zu erwerben. Viele Unternehmen, die einen Windpark oder Ähnliches betreiben, bieten dieses an. Da in Zukunft immer mehr Stromanbieter ihren Strom aus solchen Quellen ziehen werden, sind die Renditeaussichten sehr gut. Eine Kapitalanlage in diesem Bereich ist also durchaus lohnenswert. Zum einen natürlich für den eigenen Gewinn, zum anderen aber auch für den Schutz der Umwelt und des Klimas.

Geld, Geldanlage, Windenergie,

Comments are currently closed.


Powered by WordPress. Designed by elogi.